Allgemein

Respekt!

Wir möchten uns an dieser Stelle für die zahlreichen Reaktionen auf unseren Imagefilm bedanken! Wir haben bislang über zwei Millionen Aufrufe, mehr als zehntausend Reaktionen, fast eintausend Kommentare, über einhundert E-Mails und wahnsinnig viel Zuspruch erhalten – das macht uns mehr als sprachlos und zugleich sehr stolz!

Das Thema „Gewalt gegen Einsatzkräfte“ polarisiert, es erhitzt die Gemüter und regt den ein oder anderen hoffentlich zum Nach- und Umdenken an und genau das ist es, was wir erreichen möchten.
Wir möchten sensibilisieren, die Menschen wieder zur Zivilcourage aufrufen, verdeutlichen dass in den Uniformen Menschen stecken, die nach erledigter Arbeit gesund zu ihren eigenen Familien zurückkehren möchten!

Der Mensch an sich ist ein neugieriges Wesen, diese Eigenschaft können und wollen wir niemandem absprechen – wir möchten lediglich, dass diese Neugier mit Bedacht gestillt wird. Jeder versperrte Weg, jede fehlende Rettungsgasse, jedes geschossene Foto, jedes aufgenommene Video sowie deren Veröffentlichung und jede Pöbelei gegen Einsatzkräfte ist zu viel und sollte unterlassen werden.
Wir wünschen uns mehr Zivilcourage, dass die Menschen sich gegenseitig und vor allem friedlich auf das Fehlverhalten aufmerksam machen und gemeinsam „Mehr Respekt“ gelebt wird.

Leider finden sich unter all den Reaktionen auch fragwürdige „Lösungsansätze“ zum Umgang mit Gaffern. In diesem Zusammenhang möchten wir klarstellend darauf hinweisen, dass mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften nicht gleich weniger Respekt gegenüber Gaffern bedeutet!
Ein durch Selbstjustiz verletzter Gaffer bringt in einer Einsatzsituation nicht mehr als zusätzlichen Stress und Arbeit, denn Einsatzkräfte unterscheiden nicht zwischen „Guten“ und „Bösen“ Menschen – sie leisten Hilfe nach dem Maß der Not und das, wann und wo immer sie benötigt wird!

In diesem Sinne – gemeinsam für
#MehrRespekt!